Maskenpflicht im Auto: So sind die Regelungen für Fahrer in Deutschland

Zu sehen ist ein Mann am Steuer, der wegen der Maskenpflicht im Auto eine rosafarbene OP-Maske trägt.

Die Pflicht zum Tragen von medizinischen Masken weitet sich auf andere Lebensbereiche aus. Nicht nur wer in öffentlichem Nahverkehr unterwegs sein möchte, ist von den verschärften Regeln betroffen. Auch eine Maskenpflicht im Auto ist in einigen Regionen Deutschlands mittlerweile vorgeschrieben. Für viele Autofahrer besteht daher Unsicherheit, wann genau eine Maskenpflicht beim Autofahren gilt, zumal Regelungen im Lockdown von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich ausfallen können.

Mundschutz im Auto – ja oder nein? In diesem Beitrag erfahren Sie alle relevanten Regelungen zur Maskenpflicht. Wir erklären Ihnen, wer den Mund-Nasen-Schutz beim Autofahren tragen muss und was Sie als Autofahrer aufgrund der Maskenpflicht im Straßenverkehr beachten müssen.

Neue Maßnahmen in einigen Bundesländern: Maskenpflicht beim Autofahren

Kontakte zu Personen außerhalb des eigenen Hausstandes sollen in Deutschland aufgrund der Pandemie bereits seit langer Zeit reduziert werden. Es ist nur konsequent, dass diese Regelungen auch für den Straßenverkehr, spricht die Fahrten im Auto gelten.

Dennoch haben neueste Nachrichten über eine Maskenpflicht im Auto für Aufsehen gesorgt. Berlin führte im Kampf gegen Corona als erstes Bundesland eine verschärfte Verordnung zum Tragen vom Mundschutz im Auto ein. Andere Bundesländer ziehen möglicherweise bald nach.

Gilt die Maskenpflicht für den Autofahrer selbst oder für die anderen Mitfahrer im Fahrzeug? Und wie ist die Situation in den anderen Bundesländern in Deutschland? Wir geben Ihnen Antworten auf diese Fragen!

Wo gilt die Maskenpflicht für Autofahrer?

Die Maskenpflicht im Auto gilt (noch) nicht überall. Berlin führte Anfang Februar als erstes Bundesland die verschärften Regeln ein, Sachsen zog am 15.2. mit einer Mundschutz Pflicht für Autofahrer nach.

Trotz Maskenpflicht muss der Autofahrer selbst jedoch keinen Mundschutz tragen. Die Pflicht zur Schutzmaske gilt nämlich nur für diejenigen Insassen im Fahrzeug, die nicht vom eigenen Hausstand sind. Die Verordnung in Berlin und Sachsen betrifft also insbesondere Fahrgemeinschaften sowie politische Versammlungen in Form von Autokorsos und gilt ebenso mit Blick auf den Mundschutz für Kinder. Auch für die Polizei spielt die verschärfte Regelung eine Rolle – z. B. beim Transport festgenommener Personen im Polizei-Auto.

Durch eine heruntergelassene Scheibe sieht man einen kleinen Jungen mit OP-Maske im Kindersitz auf der Rückbank eines Autos.

Deutschlandweit gilt wegen Corona: Wer zu Zeiten der Maskenpflicht das Autofahren lernen möchte, muss eine Maske auf dem Gesicht haben. Ein Mundschutz muss im Fahrschulunterricht, aber auch in den Prüfungen, von allen Insassen getragen werden. Zudem soll unabhängig vom Bundesland auch an Tankstellen eine Maske auf Mund bzw. Gesicht getragen werden, sobald das Fahrzeug nach dem Tanken zum Zahlen oder Einkaufen verlassen wird.

Welche Maske muss im Auto getragen werden?

Wie auch im öffentlichen Nahverkehr und beim Betreten von Geschäften muss auch bei herrschender Maskenpflicht im Auto eine sogenannte medizinische Maske getragen werden. Zu den medizinischen Masken zählen z. B. OP-Masken.

FFP2 Masken sowie KN95 Masken sind auch medizinische Masken, die eine bessere Filterleistung haben und im Auto dementsprechend einen höheren Schutz vor dem Coronavirus bieten. Ein Vorteil für Vielfahrer: FFP2 Masken sind wiederverwendbar, sofern entsprechende Regeln im Umgang mit der Maske eingehalten werden.

In Bundesländern, wo die Maskenpflicht beim Autofahren nicht gilt, ist eine Maske dennoch empfehlenswert, insbesondere wenn die Mitfahrer nicht aus dem eigenen Hausstand sind. Auch wenn OP-Masken nicht die gleiche Filterleistung wie FFP2 oder KN95 Masken haben, bieten sie dennoch mehr Schutz vor Corona, als gar keine Maske auf Mund und Gesicht zu tragen. Mehr Informationen zu den Vor- und Nachteilen der jeweiligen Masken-Typen finden Sie auch in unserem Atemschutzmasken-Vergleich.

Müssen Beifahrer eine Maske im Auto tragen?

Ausgenommen von der Maskenpflicht im Auto sind alle Mitglieder des eigenen Hausstandes. Ob die Maskenpflicht für den Beifahrer im Auto gilt, hängt dementsprechend also von der Beziehung zwischen Fahrer und Beifahrer ab.

Maskenpflicht im Auto bald bundesweit?

Das Bundesverkehrsministerium prüft aktuell die Möglichkeit für eine generelle Maskenpflicht im Auto in Deutschland. Ähnlich wie die STVO-Regelung zum Mitführen einer Warnweste im Fahrzeug, könnte so auch das Mitführen eines Mundschutzes zukünftig zur Pflicht werden, auch für die Zeit nach der Pandemie. Eine andere Überlegung ist es, den Verbandskasten zukünftig mit Masken zu versehen – diese Regelung sei aber nicht so schnell umzusetzen wie eine generelle Maskenpflicht im PKW.

Der ADAC kritisierte die Idee, eine generelle Maskenpflicht für Autos in Deutschland für die Zeit nach dem Corona-Virus einzuführen. Eine endgültige Entscheidung steht diesbezüglich noch aus.

Maske und Autofahren: Vorsicht vor Verstoß gegen STVO

Mit Blick auf die Maskenpflicht stellt die Straßenverkehrsordnung zu Zeiten von Corona eine kleine Herausforderung für Autofahrer dar. Gemäß § 23 Absatz 4 STVO dürfen Autofahrer ihr Gesicht nicht auf eine solche Art verhüllen, dass die Gesichtszüge nicht mehr zu erkennen sind.

Bei einer bewussten „Vermummung aufgrund der Maske im Auto droht ein Bußgeld für den Fahrer. Gemäß ADAC besteht bei den handelsüblichen Masken diese Gefahr nicht. Zudem ist die Polizei angewiesen, mit Hinblick auf diese Regel mit Augenmaß vorzugehen.

Jedoch ist die Maskenpflicht im Auto kein Freifahrtschein für Schnellfahrer. Werden Raser von einem Blitzer ertappt, planen Behörden, den Fahrer des Fahrzeugs über eine Erkennung der Augenpartie oder über die Vorlage des Fahrtenbuchs zu ermitteln. Das kann Rasern dann noch teurer zu stehen kommen, da zusätzlich zum Bußgeld noch die zusätzlichen Verfahrenskosten zu tragen sind.

Tipps für den Alltag mit Mund-Nasen-Schutz beim Autofahren

Zu sehen ist eine blaue OP-Maske, die am Rückspiegel im Auto hängt.

Selbst ohne Maskenpflicht im Auto haben die meisten Menschen in Deutschland bereits eine Maske im Fahrzeug. Auch wenn der Mundschutz am Rückspiegel schnell griffbereit ist, warnt der ADAC jedoch davor, die Maske dort aufzubewahren. Während der Fahrt störe die baumelnde Maske am Rückspiegel zum einen die Sicht, zum anderen beeinflusse das Hin- und Herpendeln das Reaktionsvermögen des Fahrers.

Geeignete Masken für Brillenträger sorgen dafür, dass die Brille während der Fahrt nicht beschlägt und die Sicht durch das Tragen vom Mundschutz beim Autofahren nicht behindert wird. Um bei FFP2 Masken die Haltbarkeit zu verlängern, müssen diese im Auto zudem auf die richtige Art und Weise gelagert werden.

Egal ob mit oder ohne Maskenpflicht – Autofahrer sollten zudem regelmäßig stoßlüften, insbesondere dann, wenn Mitglieder eines anderen Haushalts im Fahrzeug anwesend sind.

Neben der Maskenpflicht im Auto: Auch Reisebeschränkungen beachten

Die Maskenpflicht im Auto herrscht vorerst in den Bundesländern Berlin und Sachsen. Wie für Einkäufe oder Fahrten in öffentlichen Verkehrsmitteln muss hier eine medizinische Maske getragen werden. Ausgeschlossen von der Maskenpflicht beim Autofahren sind der Fahrer selbst sowie Mitglieder des eigenen Haushalts.

Neben den Regelungen zur Maskenpflicht wird Autofahren in Deutschland aber auch mit Hinblick auf das Reiseziel eingeschränkt. Generell soll wegen Corona auf nicht notwendige Fahrten verzichtet werden. Abhängig vom Bundesland herrschen zudem Ausgangsbeschränkungen bzw. Ausgangssperren oder sogar ein eingeschränkter Bewegungsradius von 15 Kilometer vom eigenen Wohnort.

Diese Regelungen gelten entsprechend auch für Autofahrer und schließen Fahrten zu touristischen Zielen mit ein. Der ADAC weist daher darauf hin, sich vor Auslandsreisen mit den entsprechend gültigen Reisebeschränkungen auseinanderzusetzen.

Jetzt in unserem Shop FFP2 Masken kaufen!

Sie benötigen dringend FFP2 Masken? In unserem Shop werden Sie fündig.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

Zu sehen ist eine Person, die 2 Probenröhrchen mit der Blutprobe eines Patienten für einen Antikörpertest in der Hand hält.

Was ist ein Antikörpertest?

Antigen Test, PCR-Test, Antikörpertest – viele verschiedene Bezeichnungen für unterschiedliche Testverfahren schwirren seit Beginn der Corona Pandemie durch die Medien – eine Abgrenzung fällt da

Beitrag lesen »