Zertifizierte FFP2 Maske atemious pro Made in Germany

Zu sehen ist der Querschnitt einer FFP2 Maske atemious pro 100 % Made in Germany des Herstellers Univent Medical.

Um sich und andere zuverlässig vor Viren und Partikeln aus der Luft zu schützen, sind qualitativ hochwertige Atemschutzmasken unerlässlich. Achten Sie daher immer darauf, zertifizierte FFP2 Masken zu tragen, um bestmöglich geschützt zu sein. Die 100 % Made in Germany FFP2 Masken atemious pro vom Hersteller Univent Medical erfüllen nicht nur alle Anforderungen der PSA-Verordnung für Persönliche Schutzausrüstung und der FFP2 Prüfrichtlinien im CE Standard, sondern übertreffen diese sogar. Zudem sind sie dermatologisch getestet und mit „sehr gut“ bewertet. Damit unterscheiden sie sich deutlich von der anonymen Massenware. Alles Wissenswerte zu den atemious pro FFP2 Masken von Univent Medical erfahren Sie hier

Wissenswertes zum Hersteller Univent Medical

Die Univent Medical GmbH ist ein deutsches Unternehmen mit Sitz in Villingen-Schwenningen, dass sich der Entwicklung und Herstellung von Qualitäts-Atemschutzmasken widmet. Mit der Produktlinie atemious pro bietet Univent Medical hochwirksamen Atemschutz nach den strengen Vorgaben der FFP2 Prüfrichtlinien im CE Standard. Gefertigt wird ausschließlich am Standort Villingen-Schwenningen in Deutschland. Die hohe Nachfrage nach FFP2 Masken hat Univent Medical dazu veranlasst, sich vorerst vollumfänglich auf die Herstellung von Premium Atemschutzmasken zu fokussieren. Jede Maske wird gewissenhaft hergestellt und Stück für Stück den entsprechenden Prüfungen und Zertifizierungen unterzogen.

atemious pro steht für Qualität und Komfort

Aus unserem Alltag ist die FFP2 Maske nicht mehr wegzudenken. Univent Medical hat es sich daher zur Aufgabe gemacht, die atemious pro Atemschutzmaske so komfortabel und sicher wie möglich zu machen. Vor allem für permanente Maskenträger kann die hohe Tragedauer zur Belastung werden.

Ein hoher Atemwiderstand belastet die Atemwege und führt zu Ermüdungserscheinungen. Doch sorgt ein geringer Atemwiderstand nicht für eine höhere Durchlässigkeit und somit weniger Schutz vor Aersolen? Nein, nicht bei atemious pro. Der Aufbau und Materialverbund der atemious pro FFP2 Maske ist hier der Schlüssel. Atmungsaktives derma Vlies, Hot Cotton komfort Vlies, Meltblown und Grobfilter spunbond Vlies sorgen für einen geringen Atemwiderstand, gleichzeitig für eine hohe Filterleistung und optimalen Tragekomfort.

Das innenliegende derma Vlies absorbiert Feuchtigkeit und ist besonders hautschonend. Um den Tragekomfort zusätzlich zu erhöhen, ist das Hot Cotton komfort Vlies eingelegt. Es schmiegt sich weich an das Gesicht an. Für weniger Druck auf den Ohren sorgt das hochwertige ErgoFlex Material der Ohrenbänder. Die hohe Filterleistung der atemious pro FFP2 Maske wird durch die Lagen Meltblown und Grobfilter spunbond Vlies erreicht. Meltblown ist ein ausgeklügelter Stoff, der die etwa 0,12 Mikrometer großen Viren herausfiltert. Das Material der atemious pro Atemschutzmaske ist dermatologisch getestet und mit „sehr gut“ bewertet.

 

Die Made in Germany atemious pro FFP2 Atemschutzmaske liegt mit einem durchschnittlichen Ausatemwiderstand von 170 Pa weit unter den vorgeschriebenen 300 Pa. Auch der Inhalationswiderstand von 109 Pa unterbietet die Mindestanforderung von 240 Pa deutlich. Die Filterleistung liegt mit 99 % ganze 5 % über dem Soll und damit auf FFP3 Niveau.

Die Vorteile der FFP2 Maske atemious pro im Überblick

CE-zertifizierte FFP2 Masken atemious pro Made in Germany: Geprüfte Qualität

Ein entscheidendes Kriterium für die Qualität und Sicherheit von FFP2 Masken ist das CE-Zertifikat. Auch die bei Maskensicher erhältlichen FFP2 Masken atemious pro des Herstellers Univent Medical sind gemäß der Norm: EN 149:2001+A1:2009 FFP 2 NR zertifiziert und sind konform mit der Verordnung (EU) 2016/425.

Gemäß geltender EN 149:2001 müssen Atemschutzmasken die folgenden Grenzwerte in Bezug auf Filterleistung, Inhalationswiderstand und Ausatemwiderstand erfüllen:

  • FFP1 > 80 % Filtration; Inh.-Wid. 210 Pa; Exh.-Wid. 300 Pa
  • FFP2 > 94 % Filtration; Inh.-Wid. 240 Pa; Exh.-Wid. 300 Pa
  • FFP3 > 99 % Filtration; Inh.-Wid. 300 Pa; Exh.-Wid. 300 Pa

Die FFP2 Atemschutzmasken atemious pro von Univent Medical haben dabei mit folgenden Testergebnissen abgeschnitten:

Filterleistung: > 99 %
Inhalationswiderstand < 109 Pa
Ausatemwiderstand < 170 Pa

Den detaillierten Prüfbericht und die durch das akkreditierte Institut Universal Certification in Istanbul erteilte CE-Zertifikat finden Sie hier: Zertifizierung und Qualitätssicherung

Keine Kompromisse nötig bei FFP2 Masken atemious pro: Sicher, bequem und hautschonend

„Persönliche Schutzausrüstung verträgt keine Kompromisse“, formuliert Univent Medical als ihren eigenen Grundsatz. Das Unternehmen hat sich dem Ziel verschrieben, eine FFP2 Atemschutzmaske zu entwickeln, die keine Wünsche offenlässt. Hohe Filterleistung, hohe Sicherheit, wenig Atemwiderstand und ein hoher Tragekomfort: Das sind die 100 % Made in Germany atemious pro FFP2 Masken von Univent Medical. Sie machen den permanenten Einsatz so angenehm wie möglich, ohne dabei an Sicherheit einzubüßen. Eine unzureichende Filterleistung von Atemschutzmasken bedeutet ein hohes Gesundheitsrisiko. Vor allem dann, wenn es sich um gefälschte FFP2 Masken handelt, die nicht den Schutz vor Viren und Partikeln bieten, der vom Maskenträger erwartet wird. Achten Sie daher immer auf die Qualitätsmerkmale Ihrer FFP2 Maske, um echte FFP2 Masken von Fälschungen zu unterscheiden. Mit atemious pro FFP2 Masken halten Sie 100 % Made in Germany und CE-zertifizierte Qualität in den Händen, die bequem Sicherheit vor Viren und Aerosolen bietet – auch bei langer Tragedauer.

Jetzt in unserem Shop FFP2 Masken kaufen!

Sie benötigen dringend FFP2 Masken? In unserem Shop werden Sie fündig.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

Zu sehen ist eine Person, die 2 Probenröhrchen mit der Blutprobe eines Patienten für einen Antikörpertest in der Hand hält.

Was ist ein Antikörpertest?

Antigen Test, PCR-Test, Antikörpertest – viele verschiedene Bezeichnungen für unterschiedliche Testverfahren schwirren seit Beginn der Corona Pandemie durch die Medien – eine Abgrenzung fällt da

Beitrag lesen »