So erkennen Sie eine korrekte CE-Zertifizierung bei FFP2 Masken

Zu sehen ist eine Person, die eine Maske trägt. Die CE-Nummer auf der FFP2 Maske ist deutlich zu erkennen.

Seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie im Jahr 2020 sind Mund-Nasen-Masken ein fester Bestandteil des öffentlichen Lebens. Während bisher ein einfacher und wiederverwendbarer Mundschutz aus Stoff ausgereicht hat, hat die Bundesregierung am 19. Januar 2021 beschlossen, die bestehende Maskenpflicht zu verschärfen. Laut Beschluss ist im Einzelhandel sowie im Nahverkehr u. a. nur noch das Tragen von FFP2 Masken oder medizinischen Masken gestattet. Zuvor galt lediglich eine Empfehlung für diese Art Mundschutz für Bürger aus Risikogruppen. Ziel dieser Maßnahme soll die Reduzierung der zuletzt wieder gestiegenen Corona-Fallzahlen sein.

Spätestens durch das Verpflichten zum Tragen einer FFP2 Maske ist die Nachfrage nach den zertifizierten Atemschutzmasken rasant gestiegen – und damit auch die Verunsicherung, welche CE-Zertifizierung bei FFP2 Masken korrekt ist und wie man diese erkennt.

Was bedeutet das CE-Zeichen auf FFP2 Masken?

Das CE-Zeichen auf FFP2 Masken bedeutet, dass die Atemschutzmaske von einer europäischen Prüfstelle unter bestimmten Kriterien geprüft wurde und dabei alle notwendigen Anforderungen erfüllt hat.

Bereits vor der Verschärfung der Maskenpflicht gab es eine große Nachfrage nach Atemschutzmasken der Kategorie FFP2 und FFP3. Um etwaige Engpässe zu vermeiden, waren die Masken lange Zeit lediglich Risikogruppen und medizinischem Personal vorbehalten. Mit Inkrafttreten der SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung am 27.01.2021 stehen nun auch Arbeitgeber aus anderen Branchen in der Pflicht, für ihre Angestellten bei bestimmten Bedingungen am Arbeitsplatz mindestens zertifizierte medizinische Gesichtsmasken, z. B. OP-Masken, zum Tragen zur Verfügung zu stellen. Textile Mund-Nasen-Schutzmasken (MNS) sind seit der neuen Verordnung nicht mehr zulässig. Inzwischen ist die großflächige Verfügbarkeit von FFP2 Masken mit CE-Zertifizierung jedoch gesichert.

Allerdings ist nicht jede Halbmaske, auf der FFP2 steht, auch eine CE-zertifizierte FFP2 Maske aus Deutschland. So sind augenscheinlich viele FFP2 Masken im Umlauf, die nicht oder nicht genügend geprüft wurden. Ein möglicher Grund dafür ist die Tatsache, dass einige Hersteller im Schnellverfahren produzieren und dabei auf das lange und komplexe Prüfverfahren der EU verzichten möchten. Daher ist es wichtig, beim Kauf von Masken auf die richtige FFP2 CE-Zertifizierung zu achten.

Zwischen Fälschungen die korrekte CE-Kennzeichnung erkennen

Aktuell gibt es zwei Codes, mit denen Verbraucher echte zertifizierte FFP2 oder FFP3 Masken erkennen können. Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) orientiert sich dabei an der EU-Norm EN 149:2001+A1:2009.

Neben der EN-Zertifizierung für FFP2 Masken muss auch das CE-Zeichen mit einer vierstelligen Nummer an der Maske angebracht sein. Das CE-Zertifikat auf Masken verrät, dass die vorliegende Atemschutzmaske alle nötigen Verfahren bei der Prüfstelle durchlaufen hat und damit alle Vorschriften der europäischen Norm erfüllt. Die vierstellige Nummer, die in der CE-Kennzeichnung enthalten ist, steht für die zuständige Prüfstelle, welche die Maske und deren Filterleistung untersucht hat. Können Sie diese Nummer nicht auf Ihrer FFP Maske finden, sind Sie mit großer Wahrscheinlichkeit einer Fälschung zum Opfer gefallen.

Welches CE-Zeichen für FFP2 Masken ist gültig?

Wenn ein Hersteller einen Mundschutz mit CE-Zertifizierung in der EU auf den Markt bringen möchte, muss er eine sogenannte EU-Konformitätserklärung abgeben. Aus ihr geht hervor, dass seine Maske grundlegende Anforderungen zur Gesundheit und zum Schutz erfüllt.

Die Hersteller der FFP Masken dürfen sich dabei aber nicht einfach selbst die Sicherheit bescheinigen, sondern müssen sich das von einer unabhängigen Prüfstelle – einer sogenannten notifizierten Stelle – bestätigen lassen. Diese Prüfstelle prüft das Produkt, bevor es auf den Markt gebracht wird und stellt außerdem sicher, dass die Produktion kontinuierlich gemäß den geltenden EU-Vorschriften und -Normen erfolgt.

Wenn das geprüfte Produkt die Normen für die Atemschutzmaske erfüllt, stellt die notifizierte Stelle dem Hersteller eine EU-Baumuster-Prüfbescheinigung aus, die der EU-Konformitätserklärung beigefügt werden muss. Anschließend darf der Maskenhersteller dann die CE-Kennzeichnung und die vierstellige Nummer der beauftragten Prüfstelle anbringen.

Zu einer korrekten CE-Zertifizierung auf FFP2 Masken gehört der Aufdruck der vierstelligen Ziffer der Prüfstelle im Zusammenhang mit dem CE-Zeichen. Anhand dieser Ziffer kann z. B. über die Nando-Datenbank der EU-Kommission überprüft werden, ob die benannte Stelle überhaupt Waren zur persönlichen Schutzausrüstung (PSA) überprüfen darf. Der Hersteller der Atemschutzmasken kann frei wählen, mit welcher der über ganz Europa verteilten Stellen er zusammenarbeiten möchte.

Unsere CE-zertifizierten FFP2 Masken aus Deutschland tragen die Prüfnummer „CE 2163“.

Wie erkenne ich eine ungültige CE-Zertifizierung bei Masken?

Seit Beginn der Pandemie sind viele Atemschutzmasken mit zweifelhaften und sogar falschen Kennzeichnungen im Umlauf. Bei Ihrer FFP2 Maske könnte es sich um eine Fälschung handeln, wenn sie keine CE-Kennzeichnung oder die CE-Nummer einer nicht zugelassenen Prüfstelle verwendet. Leider finden sich diese Fälschungen nicht selten in Online-Shops und sogar Apotheken.

Eine vollständige CE-Kennzeichnung einer zertifizierten FFP Atemschutzmaske sollte enthalten:

  • CE-Kennzeichen mit vierstelliger Nummer der Prüfstelle
  • FFP Schutzstufe
  • EN-Norm
  • Herstellername
  • Artikelnummer

Nur mit dieser vollständigen Angabe können Sie sicher sein, dass die CE-Zertifizierung bei Ihrer FFP2 Maske korrekt durchgeführt wurde und die CE-Nummer auch gültig ist.

Welche Punkte müssen bei einer CE-Zertifizierung für FFP2 Masken erfüllt sein?

Damit ein FFP2 Mundschutz eine CE-Zertifizierung von der Prüfstelle erhält, muss er einige Punkte erfüllen. Dazu gehören eine ausreichende Filterleistung sowie der korrekte Dichtsitz der Maske.

Eine Maske mit Zertifikat sollte einen zuverlässigen Dichtsitz aufweisen. Ein lockerer Sitz, z. B. durch schlecht angebrachte Nasenbügel, verringert den Schutz durch die Atemschutzmaske. Hat eine Maske das CE-Zeichen sowie die Nummer einer benannten Prüfstelle, so hat sie erfolgreich die Leckage-Prüfung der EN-Norm 149 bestanden.

Weiterhin muss eine CE-zertifizierte Maske aus Deutschland mindestens eine Filterleistung von 94 % aufweisen. Das bedeutet, dass höchstens 6 % der Aerosole in der Luft in die Schutzmaske eindringen darf.

Vorteile unserer FFP2 Masken Made in Germany im Überblick

Vorsicht bei nicht CE-zertifizierten KN95 Masken

Laut der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) erfüllen auch Atemschutzmasken aus dem Ausland die EU-Anforderungen für FFP2 Masken. Ausschlaggebend für Schutzmasken aus China ist die Kennzeichnung KN95. KN95 Masken schützen ebenso gut wie FFP2 Masken mit Zertifizierung, sofern sie entsprechende Tests bestanden und eine Bestätigung der zuständigen deutschen Marktüberwachungsbehörde erhalten haben. Alle KN95 Masken unserer Hersteller werden zusätzlich in Mitteleuropa von einer europäischen notifizierten Stelle (NB 2534) CE-zertifiziert und erfüllen die Anforderungen für Persönliche Schutzausrüstung (PSA) gemäß PSA-Verordnung (EU) 2016/425.

Fazit: Die richtige CE-Zertifizierung bei FFP2 Masken lässt sich leicht erkennen

Durch die große Nachfrage an FFP2 Masken sind aktuell noch immer viele Fälschungen von CE-zertifizierten Masken auf dem Markt zu finden. Falls Sie bei Ihrem nächsten Einkauf von FFP2 Masken unsicher sind, ob es sich um FFP2 Masken mit CE-Zertifizierung handelt, können Sie ganz einfach einen kurzen Blick auf unsere Checkliste werfen. Erfüllt die Maske alle erforderlichen Punkte, können Sie Ihren Einkauf beruhigt fortsetzen:

  • Das Produkt zeigt:
    • Das CE-Zeichen mit der vierstelligen Nummer der Prüfstelle
    • Die FFP Schutzstufe
    • Die EN-Norm
    • Der Herstellername
    • Die Artikelnummer
  • Eine Konformitätserklärung des Herstellers ist in der Verpackung oder online verfügbar
  • Der Hersteller kann auf Anfrage eine EU-Baumusterprüfbescheinigung vorweisen

Jetzt in unserem Shop FFP2 Masken kaufen!

Sie benötigen dringend FFP2 Masken? In unserem Shop werden Sie fündig.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

Zu sehen ist eine Person, die 2 Probenröhrchen mit der Blutprobe eines Patienten für einen Antikörpertest in der Hand hält.

Was ist ein Antikörpertest?

Antigen Test, PCR-Test, Antikörpertest – viele verschiedene Bezeichnungen für unterschiedliche Testverfahren schwirren seit Beginn der Corona Pandemie durch die Medien – eine Abgrenzung fällt da

Beitrag lesen »