Wer hat Anspruch auf FFP2 Masken: Neue Regelungen zum Jahresbeginn

Zu sehen ist eine Frau mit einer FFP2 Maske.

Die neue Verordnung zur Pflicht zum Tragen von medizinischen Masken hat einige Fragen aufgeworfen: Gilt die Maskenpflicht auch am Arbeitsplatz? Wer erhält eine Befreiung von der Maskenpflicht? Und wer bekommt in Deutschland FFP2 Masken kostenlos bzw. günstiger? Schließlich ist der Erwerb von FFP2 Masken, die einen besseren Schutz vor dem Coronavirus bieten, auch mit höheren Kosten verbunden.

Wir erklären, welche Menschen in Deutschland Anspruch auf vergünstigte FFP2 Masken haben bzw. diese sogar umsonst erhalten können und wie die Verteilung der Masken abläuft.

Wer hat Anspruch auf kostenlose FFP2 Masken?

Ab dem 15.12.2020 hatten Risikopatienten in Deutschland die Möglichkeit, insgesamt drei kostenlose FFP2-Masken in der Apotheke abholen. Diese bieten in der Kategorie der medizinischen Masken den im Vergleich besten Schutz vor dem Coronavirus. Zur Risikogruppe zählten dabei Menschen im Alter von über 60 Jahren sowie Personen mit bestimmten Vorerkrankungen.

Anfang des Jahres erweiterte das Bundesgesundheitsministerium die sogenannte Corona-Schutzmasken-Verordnung. Nach der Änderung stehen auch allen Empfänger/-innen von Arbeitslosengeld II insgesamt 10 Schutzmasken zu. Ein Eigenanteil ist dafür nicht zu zahlen. Der Anspruch bezieht sich auch auf diejenigen Menschen, die in einer Bedarfsgemeinschaft mit einer Person leben, welche ALG II bezieht, zum Beispiel Kinder bzw. Personen die (noch) nicht erwerbsfähig sind. Die Verordnung des Bundesgesundheitsministeriums trat zum 6. Februar 2021 in Kraft.

Wie läuft die Zuteilung der kostenlosen Schutzmasken ab?

Empfänger von ALG II sollten für die Zuteilung ein postalisches Berechtigungsschreiben von ihrer Krankenversicherung erhalten haben. Unter Vorlage dieses Schreibens und des Personalausweises können die FFP2-Schutzmasken bis zum 6. März in allen Apotheken in Deutschland abgeholt werden.

Bei der Frage „Wer hat Anspruch auf kostenlose FFP2 Masken?“ kommt es aber auch auf das Alter an. Die Verordnung trifft nämlich nicht auf diejenigen Menschen zu, welche bereits anderweitig Gutscheine für FFP2-Schutzmasken erhalten haben, da sie z. B. einer Risikogruppe angehören und ein erhöhtes Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf tragen.

Vergünstigte FFP2 Masken für Risikogruppen

Nachdem alle über 60-Jährigen sowie Menschen mit speziellen Vorerkrankungen Ende vergangenen Jahres bereits 3 kostenlose FFP2-Masken in den Apotheken abholen konnten, bekommen diese Risikogruppen seit Anfang 2021 darüber hinaus Anspruch auf insgesamt 12 vergünstigte Masken.

Betroffene Personengruppen erhielten von ihrer Krankenkasse dafür Anfang des Jahres per Post zwei Coupons, die zur Abholung von jeweils 6 Masken berechtigen. Bis zum 28. Februar können Risikopatienten den ersten Coupon in der Apotheke einsetzen, der zweiten Coupon kann bis zum 15. April eingelöst werden.

Die Schutzmasken gegen das Coronavirus sind für Risikogruppen allerdings nicht mehr vollkommen umsonst. Wer von dem Anspruch auf FFP2 Masken Gebrauch machen will, muss in der Apotheke einen geringen Eigenanteil von 2 Euro pro Coupon zahlen.

Welche Personen bekommen die vergünstigten FFP2 Masken?

Um den am stärksten gefährdeten Personen einen ausreichenden Schutz vor Corona zu bieten, kommt es bei der Frage – „Wer bekommt in Deutschland vergünstigte FFP2 Masken?“ – auf das Alter sowie mögliche Vorerkrankungen und Risikofaktoren an.

Folgende Menschen zählen zur Risikogruppe und haben Anspruch auf die MaskenCoupons:

  • Personen über 60 Jahren
  • Personen, bei denen folgende Vorerkrankungen oder Risikofaktoren vorliegen:
    • Chronisch-obstruktive Lungenerkrankung oder Asthma
    • Chronische Herzinsuffizienz
    • Chronische Niereninsuffizienz (Stadium ≥ 4)
    • Diabetes Typ 2
    • Menschen mit schwerer Krebserkrankung schwerem Verlauf
    • Personen, die eine Organ- oder Stammzellentransplantation hatten
    • Personen mit Trisomie 21
    • Schwangere bei Risikoschwangerschaft

Kostenübernahme: Der deutsche Staat zahlt für die Schutzmasken

Über 34 Millionen Menschen zählen zu denen vom Bundesgesundheitsministerium definierten Personengruppen, die kostenlose oder stark vergünstigte FFP2 Masken erhalten. Wer Anspruch hat auf die FFP2 Schutzmasken war daher auch eine finanzielle Entscheidung. Die Bereitstellung der Masken wird nämlich komplett vom Bund finanziert, genauer gesagt vom Bundesamt für Soziale Sicherung. Die Förderung beläuft sich auf knapp 500 Millionen Euro. Da einfache Einwegmasken nicht mehr als ausreichender Schutz vor dem Coronavirus akzeptiert werden, möchte der Staat auch Empfängern von ALG II ermöglichen, die hochwertigen FFP2 Masken in den Apotheken zu erhalten.

Fazit: Risikogruppen & Empfänger von ALG II haben Anspruch auf FFP2

Wer bekommt nun in Deutschland FFP2 Masken? Diese Frage wird in der neuen CoronaSchutzmaskenVerordnung vom Bundesgesundheitsministerium geklärt. Empfänger von Arbeitslosengeld II sowie Menschen einer dazugehörigen Bedarfsgemeinschaft haben Anspruch auf insgesamt 10 kostenlose FFP2 Schutzmasken.

Stark vergünstigte Masken erhalten alle über 60-Jährigen sowie Menschen mit klar definierten Vorerkrankungen (z. B. Niereninsuffizienz) bzw. Risikofaktoren (z. B. Risikoschwangerschaft). Diese Personen erhalten jeweils zwei Coupons, welche in der Apotheke bis zum 28. Februar bzw. 15. April gegen einen geringen Eigenanteil eingelöst werden können.

Da für den Kampf gegen Corona seit Anfang des Jahres eine Pflicht zum Tragen medizinischer Masken eingeführt wurde, müssen jedoch auch Personen, die nicht zu den begünstigten Personengruppen gehören, eine FFP2-Maske oder eine vergleichbaren Mundschutz tragen (z. B. OP-Maske).

Sie haben keinen Anspruch auf kostenlose oder vergünstigte FFP2 Masken? Kein Problem, in unserem Online-Shop finden Sie alle zugelassenen medizinischen Masken, aber auch weitere Masken-Typen. Zum Beispiel die atmungsaktive und waschbare Nano-Silber-Maske, die sich ideal als Sportmaske eignet.

Jetzt in unserem Shop FFP2 Masken kaufen!

Sie benötigen dringend FFP2 Masken? In unserem Shop werden Sie fündig.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

Zu sehen ist eine Person, die 2 Probenröhrchen mit der Blutprobe eines Patienten für einen Antikörpertest in der Hand hält.

Was ist ein Antikörpertest?

Antigen Test, PCR-Test, Antikörpertest – viele verschiedene Bezeichnungen für unterschiedliche Testverfahren schwirren seit Beginn der Corona Pandemie durch die Medien – eine Abgrenzung fällt da

Beitrag lesen »