Zertifizierte FFP2 Masken vom Hersteller Vock Medical

Eines der wichtigsten Kriterien beim Kauf von FFP2 Masken ist die Gewährleistung eines ausreichenden Schutzes. Denn Viren wie das Coronavirus sollen durch die verwendeten Schutzlagen der Atemschutzmasken nicht hindurchkommen. Deshalb sollten Sie nur qualitativ hochwertige Masken kaufen. Denn mit zertifizierten, in Deutschland produzierten Mund- und Nasenschutz-Masken sind Sie im Alltag bestens geschützt. Höchste Anforderungen an Sicherheit, Qualität und Tragekomfort erfüllen auch die FFP2 Masken vom Hersteller Vock Maschinen- und Stahlbau aus Friedewald. Die Vock Medical FFP2 Masken sind zu 100 % Made in Germany und DEKRA baumustergeprüft. Informieren Sie sich hier über die hohen Standards in Qualität und Sicherheit der FFP2 Masken von Vock

Informationen zum Hersteller Vock Medical

Die Firma Vock Maschinen- und Stahlbau aus Friedewald hat die Maskenproduktion in ihrem Werk gestartet, um vor allem Krankenhäuser und andere medizinische Institutionen zu entlasten. Durch die starke Nachfrage an Schutzausrüstung im Laufe der Corona-Pandemie stieg auch der Preis für Mund-Nasenschutz-Masken rasant an. Mit der Entwicklung lokaler Hersteller und Marken möchte das Unternehmen einen seriösen und fairen Markt schaffen.

Vock Medical übernimmt die Verantwortung für ihre Kunden und die Gesellschaft und engagiert sich im Zuge dessen für die Umwelt. Deshalb wird die Produktion der FFP2 Masken von Vock zu fast 100 % aus regenerativer Energie betrieben. Das Unternehmen sieht es als seine Pflicht an, nur auf qualitativ hochwertige Fertigungsanlagen, die nach neuesten Standards und den entsprechenden Normen zertifiziert sind, zu setzen. Um den Preis für Mund-Nasenschutz-Masken zu optimieren und bezahlbare medizinische Schutzausrüstung für alle anbieten zu können, werden die Produkte, darunter auch die Vock Medical FFP2 Masken, stetig weiterentwickelt.

Bei den FFP2 Masken vertraut Vock auf ein 5-Schutzlagen System mit 99 % Schutzwirkung, das durch deutsche Zertifizierungsstellen geprüft und mehrfach bestätigt wurde. Die Atemschutzmasken bieten den bestmöglichen Schutz vor Viren und Aerosolen – ohne Abzüge in Sachen Tragekomfort.

Fackelmann als starker Partner

Die Fackelmann GmbH & Co. KG ist vielen ein Begriff, allerdings aus der Küche. Doch durch das Coronavirus hat Fackelmann eine weitere Produktlinie in den Online Shop mit aufgenommen: Atemschutzmasken. Darunter auch die FFP2 Masken von Vock Medical. Fackelmann agiert hier als Partner. Vock Medical produziert die FFP2 Masken, Fackelmann verpackt und vermarktet sie. So ergibt sich eine starke Partnerschaft, die 100 % Made in Germany produzierte Qualität mit erfahrener Logistik und hoher Reichweite vereint.

Die Vorteile der FFP2 Masken von Vock im Überblick

  • 100% Made in Germany
  • DEKRA geprüfte und CE-zertifizierte FFP2 Masken
  • 5-Schutzlagen System mit 99% Schutzwirkung
  • Sehr hoher Tragekomfort
  • Extrem niedriger Atemwiderstand
  • Fairer Preis

Höchste Qualität: FFP2 Masken von Vock bieten optimalen Selbst- und Fremdschutz

FFP2 Masken bieten nicht nur dem Träger einen hohen Selbstschutz, sondern schützen auch seine Mitmenschen. Doch unter den verschiedenen Herstellern von Masken gibt es Qualitätsunterschiede. Die übliche Filterleistung bei FFP2 Masken liegt bei mindestens 94 %, was bereits einen wirksamen Partikelschutz auch bei kleineren Aerosolen und Viren bietet. Doch Vock Medical möchte mehr bieten: Die FFP2 Masken überbieten diesen Wert obendrein und bieten einen Schutz von mindestens 99 % vor eindringenden Partikeln. Die höhere Filterleistung verdankt die Mund-Nasenschutz-Maske dem sogenannten Meltblown Vlies, das in der Maske integriert ist.

Zertifizierte Atemschutzmaske: FFP2 Masken von Vock Medical

Die FFP2 Masken von Vock sind nach den hohen Standards der DEKRA baumustergeprüft. Sie erfüllen die Norm gemäß EN 149:2001+A1:2009 und tragen das CE-Kennzeichen nach der EU-Verordnung 2016/425 über die Persönliche Schutzausrüstung (PSA).

Laut EN 149:2001 müssen Atemschutzmasken die folgenden Grenzwerte in Bezug auf Filtration, Inhalationswiderstand und Ausatemwiderstand erreichen:

  • FFP1 > 80 % Filtration; Inh.-Wid. 210 Pa; Exh.-Wid. 300 Pa
  • FFP2 > 94 % Filtration; Inh.-Wid. 240 Pa; Exh.-Wid. 300 Pa
  • FFP3 > 99 % Filtration; Inh.-Wid. 300 Pa; Exh.-Wid. 300 Pa

Mit einer Filterleistung von 99 % konnten die FFP2 Masken von Vock Medical die Grenzwerte sogar übertreffen. Besonders der geringe Atemwiderstand macht das Tragen der Mund-Nasenschutz-Maske angenehm und über eine längere Zeit möglich.

Zuständige Zertifizierungsstelle mit dem CE-Kennzeichen CE 0158 ist die DEKRA Testing and Certification GmbH mit Sitz in Bochum. Die EU-Konformitätserklärung kann online beim Hersteller abgerufen werden.

Hohe Sicherheit und idealer Tragekomfort bei FFP2 Masken

Da viele Menschen auch im Alltag ihre FFP2 Maske über einen längeren Zeitraum hinweg tragen müssen, ist nicht nur der richtige Schutz wichtig, sondern auch ein hoher Tragekomfort. Vock Medical setzt bei den FFP2 Masken deshalb besonders auf eine optimale Passform.

Die FFP2 Maske von Vock Medical ist in der klassischen weißen Schmetterlingsform zu erhalten. Durch die dicht abschließende Passform und dem hautfreundlichen Vliesstoff bieten sie einen effektiven Schutz, sind aber dennoch angenehm zu tragen. Die einzelnen Komponenten der Mund-Nasenschutz-Maske machen das korrekte Aufsetzen kinderleicht und sorgen für einen guten Halt. Die FFP2 Maske von Vock kann dank der Ohrschlaufen schnell und einfach auf- und abgesetzt werden. Der eingenähte biegsame Nasenbügel sorgt dabei für eine dicht abschließende Passform und damit für einen sicheren Halt der Schutzmaske.

Jetzt in unserem Shop FFP2 Masken kaufen!

Sie benötigen dringend FFP2 Masken? In unserem Shop werden Sie fündig.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

Zu sehen ist eine Person, die 2 Probenröhrchen mit der Blutprobe eines Patienten für einen Antikörpertest in der Hand hält.

Was ist ein Antikörpertest?

Antigen Test, PCR-Test, Antikörpertest – viele verschiedene Bezeichnungen für unterschiedliche Testverfahren schwirren seit Beginn der Corona Pandemie durch die Medien – eine Abgrenzung fällt da

Beitrag lesen »