Was Sie zur Tragedauer von FFP2 Masken wissen müssen

Sie besitzen bereits einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz (MNS) gegen das Coronavirus (SARS-CoV-2) oder möchten sich eine FFP2 Maske kaufen, wissen aber nicht, wie lange am Stück und wie oft Sie diese tragen können? In unserem Ratgeber zeigen wir Ihnen, wie hoch die Tragedauer einer FFP2 Maske ist und wie Sie diese am besten gewährleisten und ausnutzen können.

Unterschied von FFP2 Masken zu anderen Masken

Viele Leute stellen sich neben der Frage Wie lange kann und darf ich eine FFP2 Maske tragen?“ auch die Frage „Was ist eine FFP2 Maske überhaupt?“. FFP-Masken sind Atemschutzgeräte mit hohem Atemwiderstand und Schutz vor Partikeln wie Aerosolen, Staub, Viren und Bakterien. Die Schutz-Stufe von partikelfiltrierenden Halbmasken wird in FFP angegeben. FFP bedeutet „Filtering Face Piece“ und ist eine EU-genormte Zertifizierung für Atemschutzgeräte, die insbesondere zum Arbeitsschutz verwendet werden.

  • FFP1 Maske: Es handelt sich um Atemschutzmasken, die vor nicht giftigen Stoffen schützen. Sie filtern mind. 80 Prozent der Partikel in der Luft bis zu einer Größe von 0,6 µm. Diese Masken schützen zum Beispiel gegen Partikel aus Zement, Zellstoff, Pollen und Kalkstein.
  • FFP2 Maske: Eine solche Mund-Nasen-Bedeckung eignet sich für alle Umgebungen, in denen gesundheitsschädliche Stoffe zu finden sind. Er filtert mind. 94 Prozent der Partikel in der Luft bis zu einer Größe von 0,6 µm.
  • FFP3 Maske: Die Schutzklasse FFP3 bietet Schutz bei hohen Belastungen in der Luft, beispielsweise vor gesundheitsschädlichen, toxischen Stoffen. Sie ermöglicht 99 Prozent Filterleistung von Partikeln in der Luft bis zu einer Größe von 0,6 µm.

Wie lange darf man FFP2 Masken tragen? – Die richtige Anwendung einer FFP2 Maske

Bei der Frage zur Tragedauer von FFP2 Masken kann man eine Unterscheidung zwischen zwei Umständen machen: Zum einen gibt es eine Zeit, nach der die Filtereigenschaften und somit die Schutzwirkung der Maske nachlässt, zum anderen aber auch einen Zeitraum, nachdem das Tragen gesundheitsgefährlich werden kann. Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat zwar seinen Warnhinweis zum Tragen von medizinischen Mund-Nasen-Bedeckungen im Alltag mittlerweile korrigiert und auch die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) hat bestätigt, dass das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung im Alltag in der Regel nicht gefährlich ist. Doch die grundlegenden Regeln, die vor allem beim Tragen von medizinischen FFP2 Masken zum Arbeitsschutz bereits seit Jahrzehnten gelten, sollte auch jeder Alltags-Träger kennen. Es gilt außerdem zu unterscheiden, wie oft und wie lange man eine FFP2 Maske am Stück tragen.
Wir beschreiben die Tragedauer hier nur für FFP2 Masken, diese gilt jedoch genauso für KN95 Masken.

Wie oft darf man eine FFP2 Maske tragen?

Bis vor einigen Monaten waren die normalen Einsatzgebiete von FFP2 Masken hauptsächlich im Gesundheitswesen verortet. Dort herrscht in der Regel ein erhöhtes Infektionsrisiko. Zudem ist die Tragedauer der Mund-Nasen-Bedeckung dort meist relativ lange. Aus diesem Grund sind FFP2 Masken Gegenstände der persönlichen Schutzausrüstung (PSA) im Rahmen des Arbeitsschutzes und müssen vom Hersteller als Einmalprodukt gekennzeichnet werden.

Seit der Einführung der Maskenpflicht werden die FFP2 Masken auch im Privatgebrauch zum Einkaufen, in öffentlichen Verkehrsmitteln und auf öffentlichen Plätzen getragen. Dort sind die Menschen in der Regel einer sehr viel geringeren Belastung an Erregern und Viren ausgesetzt als in Krankenhäusern oder Altenheimen. Auch die Tragezeit ist meist deutlich kürzer. Wenn eine FFP2 Maske ausschließlich in diesem Umfeld genutzt wird, dann ist sie laut einer Studie der Fachhochschule Münster und der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster eigenverantwortlich wiederverwendbar. Welche Möglichkeiten es zur Wiederverwendung gibt und worauf Sie achten müssen, können Sie in unserem Ratgeber zur Wiederverwendbarkeit von FFP2 Masken nachlesen.

Aber Achtung: Egal welchen Vorgang Sie wählen, um Ihre FFP2 Maske wiederzuverwenden, Sie sollten ihn maximal fünf Mal durchführen, bevor sie den Mund-Nasen-Schutz entsorgen.

Vermeiden Sie Anwendungsfehler für eine maximale Tragedauer von FFP2 Masken

Egal, wo der Anwendungsbereich von FFP2 Masken für Sie liegt, ist es wichtig, dass die FFP2 Maske richtig und vorsichtig ausgezogen wird, um sie nicht zu verunreinigen.
Vor dem Ausziehen sollten Sie sich als Erstes die Hände waschen, um zu verhindern, dass mögliche Viren an den Händen ins Gesicht oder an das Innere der Maske gelangen. Greifen Sie mit beiden Händen an die Ohrbänder und nehmen Sie den MNS so vom Gesicht. Achten Sie darauf, dass die Außenseite der Maske nicht die Innenseite berührt. Dann können Sie die Maske an den Ohrschlaufen aufhängen, um sie zu lagern.
Der Mund-Nasen-Schutz sollte während der Lagerung nicht mit den Händen, auch nicht mit Handschuhen angefasst werden. Die Außenseite könnte mit Keimen, Viren oder anderen Erregern behaftet sein, die dann über die Hände bzw. Handschuhe weitertransportiert werden können.

Wie lange darf die Dauer der Anwendung von FFP2 Masken sein?

In diesem Teil des Ratgebers soll es darum gehen, wie lange eine FFP2 Maske tragbar ist, bevor der Träger eventuell eine Schädigung seiner Gesundheit befürchten muss. Es ist zu beachten, dass diese Regeln nur auf Masken der FFP-Schutzklasse FFP2 und nicht auf einen FFP3 Mund-Nasen-Schutz anwendbar sind. Die FFP3 Masken bieten einen höheren Atemwiderstand als FFP2 Masken, was die Tragedauer verringert.

Die Empfehlungen zur Tragedauer basieren auf den Hinweisen der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege sowie der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) zur Benutzung von MNS, Atemschutzgeräten, Halbmasken und Atemschutzmasken im Beruf. Sie gilt nicht für Menschen mit Vorerkrankungen, diese sollten sich online beim RKI oder bei ihrem Hausarzt über mögliche Gefahren aufklären und beraten lassen.

Tragedauer von FFP2 Masken mit Ausatemventil

Wenn Sie eine Maske mit sehr hohem Atemwiderstand besitzen oder kaufen möchten, sollten Sie darauf achten, ob die partikelfiltrierende Halbmaske ein Ausatemventil besitzt oder nicht. Denn eine FFP2 Maske mit Ventil hat eine höhere Tragedauer als eine FFP2 Maske ohne Ausatemventil, allerdings eine wesentlich geringe Wiederverwendbarkeit.

  • Die Tragedauer von Masken und Filtergeräten der Schutzstufe FFP2 mit Ausatemventil beträgt 120 Minuten.
  • Eine darauffolgende Erholungszeit in Höhe von mind. 30 Minuten wird empfohlen.
  • Pro Arbeitsschicht können Sie dieses Intervall bis zu drei Mal durchführen.
  • Pro Arbeitswoche können maximal 5 solcher Arbeitsschichten durchgeführt werden.
  • Pro Arbeitswoche sind somit insgesamt 15 Einsätze mit einem FFP2 MNS mit Ventil zu jeweils 120 Minuten möglich.
Ein großer Nachteil von FFP2 Masken mit Ausatemventil ist die geringe Wiederverwendbarkeit. Denn der maximale Schutz bei partikelfiltrierenden Halbmasken mit Ventil ist nach einmaligem Tragen erloschen. Deshalb galt bislang – und vor allem beim Tragen im Gesundheitsbereich – die Maxime, die FFP2 Maske mit Ausatemventil direkt nach dem Einsatz zu entsorgen.

Tragedauer von FFP2 Masken ohne Ventil

FFP2 Masken ohne Ausatemventil sind oft flexibler und bestehen aus sehr komfortablen und hautverträglichen Stoffen wie Baumwolle. Die mehrlagige Baumwollschicht mit einer metallischen Schutzschicht im Inneren bietet besten Schutz vor Aerosolen und Viren wie dem Coronavirus. Durch den hohen Atemwiderstand ist die Tragezeit jedoch etwas geringer als bei FFP2 Atemschutzgeräten mit Ventil. Allerdings kann ein Mund-Nasen-Schutz ohne Ventil öfter eingesetzt werden.

    • Die Tragezeit von filtrierenden Halbmasken ohne Ausatemventil ist auf 75 Minuten
    • Die Erholungsdauer beträgt 30 Minuten.
    • Pro Arbeitsschicht können Sie die FFP2 Maske ohne Ausatemventil fünf Mal erneut tragen.
    • Pro Arbeitswoche sind vier solcher Arbeitsschichten möglich.
    • Damit können Sie pro Arbeitswoche 20 Einsätze mit einem FFP2 Atemschutzgerät ohne Ventil zu jeweils 30 Minuten durchführen.
     

Fazit: FFP2 Masken – wie lange darf man sie tragen?

Wenn man als Privatperson im Alltag FFP2 Masken trägt, sind diese einige Male wiederverwendbar, wenn die Anwendung richtig befolgt wird. FFP2 Masken ohne Atemventil bieten den besten Schutz – sowohl Eigen- als auch Fremdschutz – und sind besonders im Kampf gegen das Coronavirus im Vorteil. Sie bieten außerdem Vorteile bei der Wiederverwendung im Privatbereich sowie im Arbeitsbereich.

Vorteile unserer FFP2 Masken Made in Germany im Überblick

Jetzt in unserem Shop FFP2 Masken kaufen!

Sie benötigen dringend FFP2 Masken? In unserem Shop werden Sie fündig.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

Zu sehen ist eine Person, die 2 Probenröhrchen mit der Blutprobe eines Patienten für einen Antikörpertest in der Hand hält.

Was ist ein Antikörpertest?

Antigen Test, PCR-Test, Antikörpertest – viele verschiedene Bezeichnungen für unterschiedliche Testverfahren schwirren seit Beginn der Corona Pandemie durch die Medien – eine Abgrenzung fällt da

Beitrag lesen »